Die ewige Liebe

Verliebtzu sein ist wohl das schönste Gefühl der Welt. Doch nicht immer läuft die Liebe rund und oftmals ist eine Trennung unvermeidlich. In vielen Fällen führt der Fehler eines Partners zur Trennung und manchmal ist man schlicht und ergreifend nicht mehr verliebt. Vielleicht kann der Partner einen Fehler verzeihen und die Trennung somit rückgängig machen. Verzeihen kostet aber immer Überwindung ist beweist, dass jemand wirklich verliebt ist.


Wer eine Trennung erlebt hat, kennt die schlimme Situation und verliebt sich so schnell nicht wieder. Wer an einer Trennung die Schuld trägt, hofft immer darauf, dass der Partner verzeihen kann. Vielleicht muss man auch selber verzeihen, um eine Trennung nichtig zu machen.

Dieser Schritt ist immer mit Überwindung verbunden, doch wer richtig verliebt ist, sollte das Verzeihen in Betracht ziehen. Aber selbst wenn die Trennung aufgelöst wird, heißt das noch lange nicht, dass das Verzeihen der richtige Schritt war. Viele Paare geraten nach kurzer Zeit in die nächste Krise. Ob man dann immer noch verliebt ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Vielleicht ist eine Trennung hier doch die beste Lösung, auch wenn diese sehr weh tut. Gerade wenn Kinder im Spiel sind, verursacht eine Trennung noch größere Schmerzen. Die Kinder sind schließlich in beide Elternteile verliebt und können ihren Eltern eine solche Trennung häufig nicht verzeihen.

Es gibt aber auch viele Paare, die sich nach dem Verzeihen wieder neu ineinander verliebt haben. Das Verzeihen war somit genau richtig und die Menschen schreiten erneut verliebt durch das Leben.

Eine Trennung hat immer zwei Seiten und man sollte sich vor diesem radikalen Schritt viele Gedanken machen. Gibt es nicht doch noch eine Möglichkeit, seinem Partner zu verzeihen? Ist man wirklich noch verliebt in seinen Partner? Wer diese Fragen positiv beantworten kann, der sollte versuchen, die Trennung zu vermeiden und einen Neuanfang starten.