Wolke 7

Jeder kennt dieses einzigartige Gefühl auf Wolke 7, das Verliebtheit genannt wird. Ein Blick, eine sanfte Berührung oder der Klang einer Stimme können der Auslöser sein. Plötzlich betrachtet der Verliebte die Welt durch eine rosarote Brille und schwebt auf Wolke 7. Was gerade noch grau und unansehnlich erschien, verwandelt sich durch die rosarote Brille der Verliebtheit gesehen in ein farbenfrohes Sonnenblumenfeld. Die Verliebtheit löst ein Brausepulverkribbeln im Bauch aus. Die rosarote Brille verändert den Blick auf die Welt. Wolke 7 wird zum Hauptwohnsitz. Die Verliebtheit schaltet den Verstand herunter, verzeiht und beschönigt. Regentage verlieren durch die rosarote Brille ihren Schrecken. Wer auf Wolke 7 schmetterlingsgleich durch die Welt flattert, erlebt selbst faustdicke Hagelkörner durch die rosarote Brille wie einen bunten Konfettiregen der Verliebtheit. Verliebtheit auf Wolke 7 erlaubt alles. Wer auf Wolke 7 seine rosarote Brille putzt, darf die Zeit vergessen und sich romantischen Träumen hingeben.
Verliebtheit auf Wolke 7 ist auch die Zeit der Poesie und Fantasie. Auf Wolke 7 begegnet der Verliebte Pegasus, dem geflügelten Pferd der Poeten. Verliebtheit bringt verliebte Worte aus der Tiefe der Seele ans Tageslicht, die mit Tinte und manchmal auch mit Herzblut aufs Papier geschrieben werden. Mit der rosaroten Brille gelesen, sind sie unsterblich wie die Liebe selbst. Verliebtheit trägt auf Wolke 7 zu den höchsten Gipfeln des Glücks. Die rosarote Brille mit ihren Verschönerungsgläsern ermöglicht die Verliebtheit. Zerbrechen die Gläser oder geht die rosarote Brille verloren, besteht die Gefahr, dass auch Wolke 7 verdampft. Verliebtheit bedeutet also auch, achtsam zu sein. Gefühle wollen gepflegt werden wie eine zarte Pflanze. Wenn die Verliebtheit nach einer gewissen Zeit ohne rosarote Brille auskommt, nennt man es Liebe. Wenn aus Verliebtheit Liebe wird, ist Wolke 7 noch immer die ideale Behausung für Verliebte. Und eine rosarote Brille hilft in allen Lebenslagen.